22:06 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Präsidentenwahl in Ägypten: Registrierung der Kandidaten beginnt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Politische Krise in Ägypten (271)
    0 6 0 0

    Mehr als zehn Wochen vor der Präsidentenwahl hat die ägyptische Wahlbehörde am Samstag mit der Registrierung der Kandidaten begonnen.

    Mehr als zehn Wochen vor der Präsidentenwahl hat die ägyptische Wahlbehörde am Samstag mit der Registrierung der Kandidaten begonnen.

    Die Wahlen sind für den 23. und 24. Mai angesetzt. Die Bewerber müssen bis zum 8. April eine Registrierung beantragen, wie das ägyptische Fernsehen berichtet.

    Jeder Kandidat muss die ägyptische Staatsbürgerschaft besitzen und mindestens 40 Jahre alt sein. Um zur Wahl zugelassen zu werden, müssen die Bewerber bei mindestens 30 Prozent der Parlamentsabgeordneten Unterstützung erlangen oder mindestens 30 000 Unterschriften sammeln.

    Für ihren Wahlkampf dürfen die Kandidaten höchstens zehn Millionen ägyptische Pfunds (ca. 1,6 Millionen US-Dollar) ausgeben. Der Wahlkampf beginnt am 30. April und wird 21 Tage dauern. Als Anwärter mit den besten Chancen gelten der frühere Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Musa, der Ex-Ministerpräsident Ahmed Shafiq sowie Abdel-Moneim Aboul Fotouh, früheres Mitglied des Politbüros der Muslembrüder.

    In Ägypten gibt es seit dem Rücktritt von Hosni Mubarak vor mehr als einem Jahr keinen Präsidenten. Das Land wird von einem Militärrat regiert. Mubarak, der nahezu 30 Jahre lang an der Macht gewesen war, musste im Februar 2011 nach Massenprotesten aus dem Amt scheiden. Bei den Unruhen waren damals mehr als 800 Menschen ums Leben gekommen, Tausende weitere verletzt worden.

    Themen:
    Politische Krise in Ägypten (271)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren