21:19 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Северная Корея

    Nordkorea macht Rakete startklar

    © Flickr/ diongillard
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nordkoreas umstrittener Satellitenstart (38)
    0 0 0

    Nordkorea hat mit dem Betanken der Trägerrakete, die den Satelliten Kwangmyonson 3 auf eine erdnahe Umlaufbahn bringen soll, begonnen. Das gab Pai Chan Ho, Leiter des Zentrums für Weltraumkontrolle, in Pjöngjang bekannt, berichtet Reuters am Mittwoch.

    Nordkorea hat mit dem Betanken der Trägerrakete, die den Satelliten Kwangmyonson 3 auf eine erdnahe Umlaufbahn bringen soll, begonnen. Das gab Pai Chan Ho, Leiter des Zentrums für Weltraumkontrolle, in Pjöngjang bekannt, berichtet Reuters am Mittwoch.

    „Ich glaube, dass das Betanken der Treibstoffbehälter rechtzeitig abgeschlossen wird. Was den genauen Termin des Raketenstarts anbelangt, so wird die Führungsspitze des Landes das entscheiden“, sagte er zu Journalisten ausländischer Nachrichtenagenturen.

    Am Dienstag rief EU-Außenministerin Catherine Ashton die nordkoreanischen Behörden auf, auf den geplanten Start einer Trägerrakete mit einem Satelliten zu verzichten.

    Laut Ashtons Sprecher Michael Mann läuft ein solcher Start den internationalen Verpflichtungen Nordkoreas, insbesondere der Resolution 1874 des UN-Sicherheitsrates, zuwider und unterminiert die diplomatischen Bemühungen um eine Wiederaufnahme der Sechser-Verhandlungen (die fünf UN-Vetomächte plus Deutschland) zum nordkoreanischen Atomproblem.

    Westlichen Medienberichten zufolge plant Nordkorea, einen Satelliten zu Ehren des 100. Geburtstages des ersten nordkoreanischen Staatschefs Kim Il Sung Mitte April zu starten. Die USA, Japan und Südkorea halten Nordkoreas Pläne zum Raketenstart für einen Verstoß gegen die internationalen Verpflichtungen und die Resolutionen 1718 und 1874 des UN-Sicherheitsrates, die Nordkorea die Raketenstarts unter Nutzung ballistischer Technologien verbieten. Russland und Frankreich haben auch die Pläne Nordkoreas verurteilt.

    Pentagon-Chef Leon Panetta und der südkoreanische Verteidigungsminister Kim Kwan Jin halten den Satellitenstart für einen verborgenen Test des verbesserten Modells einer ballistischen Langstreckenrakete.

    Themen:
    Nordkoreas umstrittener Satellitenstart (38)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren