12:00 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Annan rechnet mit baldigem Fortschritt bei Syrien-Regelung

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 0 0

    Der Sonderbeauftragte von Uno und Arabischer Liga, Kofi Annan, rechnet mit einer Verbesserung der Lage in Syrien, sobald die für Donnerstag angesetzte Waffenruhe zwischen den Regierungstruppen und der Polizei einerseits und der bewaffneten Opposition andererseits verkündet wird, meldet die AFP am Mittwoch.

    Der Sonderbeauftragte von Uno und Arabischer Liga, Kofi Annan, rechnet mit einer Verbesserung der Lage in Syrien, sobald die für Donnerstag angesetzte Waffenruhe zwischen den Regierungstruppen und der Polizei einerseits und der bewaffneten Opposition andererseits verkündet wird, meldet die AFP am Mittwoch.

    „Wenn sich alle Seiten an die Waffenruhe halten, dann können wir hoffentlich ab Donnerstag 06.00 Uhr Ortszeit (05.00 Uhr MESZ) mit einer wesentlichen Verbesserung der Lage im Lande rechnen und einen Fortschritt verzeichnen“, sagte Annan auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem iranischen Außenminister Ali Akbar Salehi in Teheran.

    In Syrien dauern seit über einem Jahr Anti-Regierungs-Proteste an. Jeden Tag gehen Meldungen über den Tod sowohl von Zivilisten als auch von Mitarbeitern der Sicherheitskräfte ein. Nach Uno-Angaben sind bereits mehr als 9000 Menschen ums Leben gekommen.

    Laut den syrischen Behörden sind bei den Zusammenstößen mit der bewaffneten Opposition mehr als 2500 Militärs und Mitarbeiter der Rechtsschutzbehörden Syriens, gegen die gut bewaffnete Separatisten kämpfen, umgekommen. Die Zahl der zivilen Opfer wird auf 3200 geschätzt.

    Der Iran hatte mehrmals seine Unterstützung für den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad bekundet. Ajatollah Ali Chamenei, geistliches Oberhaupt des Iran, hatte Ende März erklärt, sein Land wolle Syrien verteidigen, so die AFP.

    Anfang April hatte Kofi Annan mitgeteilt, Damaskus habe seine Zustimmung dafür gegeben, dass der 10. April zum äußersten Termin für den Beginn der Umsetzung seines Plans für die Regelung in Syrien wird. Laut diesen Vereinbarungen sollen die in den Konflikt verwickelten Seiten innerhalb von 48 Stunden nach diesem Termin das Feuer einstellen.

    Am Dienstag versicherte Damaskus Moskau, mit der Umsetzung des Plans begonnen zu haben. Die syrische Opposition erklärte sich bereit, sich dem Friedensplan anschzuließen, wenn das syrische Regime seine Truppen gemäß dem Annan-Plan aus den Städten abzieht.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren