07:04 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Nordkorea: Kim Jong Un als Chef der Arbeiterpartei Koreas bestätigt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Kim Jong Un, der jüngste Sohn des 2011 verstorbenen nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong Il, ist als Erster Sekretär der Arbeiterpartei Koreas bestätigt worden, meldet Xinhua am Mittwoch unter Berufung auf die nordkoreanische staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

    Kim Jong Un, der jüngste Sohn des 2011 verstorbenen nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong Il, ist als Erster Sekretär der Arbeiterpartei Koreas bestätigt worden, meldet Xinhua am Mittwoch unter Berufung auf die nordkoreanische staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

    Außerdem wurde der am 17. Dezember 2011 verstorbene Kim Jong Il zum Ewigen Generalsekretär der Arbeiterpartei Koreas ernannt. Beides wurde auf der am Mittwoch in Pjöngjang eröffneten Parteikonferenz entschieden.

    Wie zuvor bekanntgegeben, soll Kim Jong Un auf einer Parlamentstagung am Freitag als Vorsitzender des Staatlichen Verteidigungskomitees bzw. als neuer nordkoreanischer Staatschef bestätigt werden. Derzeit bekleidet er den Posten des Vize-Chefs des Verteidigungskomitees.

    Die Machtübergabe vom Vater an den Sohn ist in Nordkorea auf das Streben zurückzuführen, einen Wechsel des politischen Kurses zu vermeiden, dem die Juche-Ideologie („Alles aus eigener Kraft“) zugrunde liegt.

    Die Bestätigung von Kim Jong Un zum Partei- und Staatschef fällt mit den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des verstorbenen Staatsgründers Kim Il Sung zusammen, bei denen unter anderem ein umstrittener Satellitenstart vorgesehen ist.

    Die USA, Japan und Südkorea betrachten Pjöngjangs Pläne zum Start einer Rakete mit einem Satelliten als Verstoß gegen die internationalen Verpflichtungen sowie die Resolutionen 1718 und 1874 des UN-Sicherheitsrates, die Nordkorea Raketenstarts unter Nutzung ballistischer Technologien verbieten.