11:53 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Putin: WTO-Beitritt bringt Wirtschaftsmodernisierung auf Trab

    Politik
    Zum Kurzlink
    Bericht von Wladimir Putin über die Arbeit der Regierung 2011 (18)
    0 01

    Die Verbesserung der Konkurrenzbedingungen in Russland nach dessen Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) soll laut dem russischen Premier und neu gewählten Präsidenten Wladimir Putin der Modernisierung der einheimischen Wirtschaft dienen.

    Die Verbesserung der Konkurrenzbedingungen in Russland nach dessen Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) soll laut dem russischen Premier und neu gewählten Präsidenten Wladimir Putin der Modernisierung der einheimischen Wirtschaft dienen.

    „Ich rechne damit, dass ein intensiverer Konkurrenzkampf der Modernisierung unserer Wirtschaft einen neuen Antrieb geben wird“, sagte Putin am Mittwoch vor der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) in einem Fazitbericht über die Tätigkeit der Regierung im Jahr 2011.

    Laut Putin ist die Aufnahme Russlands in die WTO für die Erneuerung der Produktionskapazitäten des Landes notwendig. „Ohne WTO-Beitritt werden wir unsere Wirtschaft nicht modernisieren können. Solange die einheimischen Produzenten keinen realen Konkurrenzkampf zu spüren bekommen, investieren sie nichts in die Modernisierung“, so Putin.

    Der Premier gab zu, dass mehrere russische Branchen beim WTO-Beitritt Russlands in kurzer Perspektive Verluste erleiden könnten. Aber die Regierung suche nach Instrumenten zum Schutz der Schlüsselbranchen, etwa der Landwirtschaft, der Kfz-Industrie und des Landmaschinenbaus, äußerte Putin.

    Themen:
    Bericht von Wladimir Putin über die Arbeit der Regierung 2011 (18)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren