01:29 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Außenminister Russlands, Indiens und Chinas treffen sich am Freitag in Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 11

    Das turnusmäßige 11. Treffen der Außenamtschefs Russlands, Indiens und Chinas - Sergej Lawrow, Somanahalli Mallaiah Krishna und Yang Jiechi - findet am Freitag in Moskau statt, teilte das Informations- und Presseamt des russischen Außenministeriums am Mittwoch mit.

    Das turnusmäßige 11. Treffen der Außenamtschefs Russlands, Indiens und Chinas - Sergej Lawrow, Somanahalli Mallaiah Krishna und Yang Jiechi - findet am Freitag in Moskau statt, teilte das Informations- und Presseamt des russischen Außenministeriums am Mittwoch mit.

    Bei der bevorstehenden Diskussion wollen die Minister die Umsetzung der Beschlüsse des vorherigen Treffens 2010 im chinesischen Wuhan erörtern sowie Richtlinien für die weitere Zusammenarbeit in diesem Format bestimmen.

    „Erörtert werden die Lage in Afghanistan sowie Fragen der Verstärkung der gemeinsamen Bemühungen im Kampf gegen Terrorismus, Extremismus und Drogenschmuggel, die vom Territorium dieses Landes ausgehen, wie auch eine Erweiterung der Kooperation in Bezug auf Afghanistan in multilateralen Strukturen - in erster Linie auf der Plattform der Schanghaier Organisation“, heißt es in der Mitteilung des Außenministeriums.

    Außerdem stehen solche aktuellen internationalen Themen zur Erörterung wie die Lage im Nahen Osten, die Situation um Irans Atomprogramm sowie die Lage auf der Koreanischen Halbinsel.

    „Zu den vorrangigen Themen gehören auch die Sicherheit und Zusammenarbeit im Asiatisch-Pazifischen Raum sowie die Koordinierung der Aktionen der drei Länder im Rahmen unterschiedlicher zwischenstaatlicher Regionalforen“, heißt es in der Mitteilung ferner.

    Nach dem Moskauer Treffen werde Indien den Vorsitz in der Dreiergruppe von Russland übernehmen.