11:42 15 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Territorialstreit mit Iran: Golfländer verlangen Rückgabe der Insel Abu Musa an Emirate

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Außenminister des Golf-Kooperationsrates haben den jüngsten Besuch des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad auf die Insel Abu Musa, die vom Iran ebenso wie von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) beansprucht wird, scharf kritisiert.

    Die Außenminister des Golf-Kooperationsrates haben den jüngsten Besuch des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad auf die Insel Abu Musa, die vom Iran ebenso wie von den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) beansprucht wird, scharf kritisiert.

    Bei einer Sondersitzung am Dienstag in Doha haben sie Teheran aufgerufen, die Besetzung von Territorien der VAE zu stoppen und eine friedliche und eine gerechte Entscheidung  durch bilaterale Verhandlungen oder mit Hilfe des internationalen Gerichtshofs zu finden, meldet die katarische Nachrichtenagentur.

    Die Golfstaaten bezeichneten Ahmadinedschads Insel-Besuch am 11. April als „provokativ“ und die Insel als „einen untrennbaren Teil der VAE“. „Der Golf-Kooperationsrat äußert seine Solidarität mit den VAE und unterstützt sie in allen Maßnahmen zur Rückgabe ihrer Rechte und ihrer Souveränität über die besetzten Inseln“, hieß es.

    Die strategischen Inseln in der Straße von Hormus - Abu Musa sowie der Großen und der Kleine Tomb - sind seit langem Gegenstand für einen territorialen Streit zwischen den VAE und dem Iran. Am vergangenen Donnerstag haben die VAE ihren Botschafter in Teheran für Konsultationen abberufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren