01:50 21 September 2018
SNA Radio
    Politik

    US-Satellitenbilder bestätigen: Nordkorea bereitet neuen Atomtest vor

    Politik
    Zum Kurzlink
    Streit um Nordkorea-Atomprogramm (236)
    0 0 0

    Neue Satellitenaufnahmen vom nordkoreanischen Atomtestgelände beweisen, dass Nordkorea einen neuen Atomtest vorbereitet. Zu diesem Schluss gelangten Experten aus dem U.S.-Korea Institute an der Johns Hopkins School of Advanced International Studies nach Angaben der Agentur AP.

    Neue Satellitenaufnahmen vom nordkoreanischen Atomtestgelände beweisen, dass Nordkorea einen neuen Atomtest vorbereitet. Zu diesem Schluss gelangten Experten aus dem U.S.-Korea Institute an der Johns Hopkins School of Advanced International Studies nach Angaben der Agentur AP.

    Auf den Bildern, die ein GeoEye-Satellit am 8. März bis 18. April aufgenommen hat, sei die Errichtung eines unterirdischen Tunnels auf dem nordkoreanischen Testgelände zu sehen. Der Satellit habe rund 8000 Kubikmeter Schotteraushub fotografiert. „Es ist klar, dass Nordkorea seit Monaten einen Atomversuch vorbereitet“, zitierte die Agentur den Experten Joel Wit. Die Bilder geben jedoch keinen Aufschluss darüber, wann der Test zustande kommen könnte.

    Bereits nach dem Fehlstart eines nordkoreanischen Satelliten am 13. April kursierten im benachbarten Südkorea und anderen Staaten Gerüchte, dass die kommunistische Führung in Pjöngjang sich für einen Atomtest entscheidet, um das Fiasko in den Augen der eigenen Bevölkerung wettzumachen. Medien berichteten unter Berufung auf Geheimdienstkreise über Vorbereitungen auf dem nordkoreanischen Atomtestgelände.

    Die Atomwaffen- und Raketenprogramme des kommunistischern Landes stehen international unter Kritik. Nordkorea hatte sich 2005 zur Kernwaffenmacht erklärt und führte 2006 und 2009 Atomtests durch, auf die der UN-Sicherheitsrat mit Sanktionen reagierte. Seit Jahren bemühen sich Südkorea, China, Russland, Japan und die USA darum, Nordkorea von den Atomaktivitäten abzubringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Streit um Nordkorea-Atomprogramm (236)