10:05 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Russischer Generalstab-Vizechef aus Armee entlassen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Generaloberst Anatoli Nogowizyn, der bis in die jüngste Zeit hinein den Posten des Ersten Vizechefs des vereinigten Stabes der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (OVKS) bekleidet hatte, wurde aus der russischen Armee entlassen.

    Generaloberst Anatoli Nogowizyn, der bis in die jüngste Zeit hinein den Posten des Ersten Vizechefs des vereinigten Stabes der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (OVKS) bekleidet hatte, wurde aus der russischen Armee entlassen.

    „Im Zusammenhang mit dem Antrag des russischen Verteidigungsministers Anatoli Serdjukow wurde die Amtsenthebung von Anatoli Nogowizyn im Zusammenhang mit seiner Entlassung aus den russischen Streitkräften nach dem Erreichen des maximalen Alters des Aufenthalts im Wehrdienst geprüft“, heißt es in einer Mitteilung auf der OVKS-Webseite.

    Nogowizyn wurde im April 60 Jahre alt.

    Der Dienstgrad Generaloberst wurde ihm im Februar 2003 zuerkannt. Er war seinerzeit der Befehlshaber der Armee der Luftstreitkräfte und der Luftverteidigung, stellvertretender Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte und Vizechef des Generalstabes der russischen Streitkräfte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren