10:31 20 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Kriegsgedenken in Moskau: Kranzniederlegungen am Grabmal des Unbekannten Soldaten

    Politik
    Zum Kurzlink
    67. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg (29)
    0 0 0

    Eine Delegation der Moskauer Stadtregierung unter Leitung von Oberbürgermeister Sergej Sobjanin hat am Dienstag anlässlich des 67. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg, der am Mittwoch begangen wird, am Grabmal des Unbekannten Soldaten an der Kremlmauer und am Denkmal für Marschall Georgi Schukow Kränze niedergelegt.

    Eine Delegation der Moskauer Stadtregierung unter Leitung von Oberbürgermeister Sergej Sobjanin hat am Dienstag anlässlich des 67. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg, der am Mittwoch begangen wird, am Grabmal des Unbekannten Soldaten an der Kremlmauer und am Denkmal für Marschall Georgi Schukow Kränze niedergelegt.

    Der Delegation gehörten neben dem Oberbürgermeister auch der Vorsitzende der Moskauer Stadtduma, Wladimir Platonow, die stellvertretenden Bürgermeister, die Abgeordneten der Stadtduma und die Chefs der hauptstädtischen Departements an.

    An der Gedenkzeremonie nahmen religiöse Würdenträger, Kinder sowie  Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges, darunter der Vorsitzende des Moskauer Veteranenrates, Iwan Sluchai, teil.

    Die Gedenkzeremonie endete mit dem Vorbeimarsch einer Ehrenkompanie, in der alle Truppenarten der russischen Streitkräfte vertreten waren.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hatte am Dienstag am Grabmal des Unbekannten Soldaten einen Kranz niedergelegt. Der Gedenkzeremonie hatten der amtierende Regierungschef Viktor Subkow, der amtierende Präsidentenstabschef Sergej Iwanow und der amtierende Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow beigewohnt.

    Themen:
    67. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg (29)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren