00:48 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Russlands neue Regierung steht

    Politik
    Zum Kurzlink
    Die neue Regierung Russlands (21)
    0 0 0

    Genau zwei Wochen nach seiner Vereidigung hat der neue russische Präsident Wladimir Putin die Zusammensetzung der neuen Regierung per Dekret bestätigt.

    Genau zwei Wochen nach seiner Vereidigung hat der neue russische Präsident Wladimir Putin die Zusammensetzung der neuen Regierung per Dekret bestätigt.

    Das neue Kabinett unter Ex-Staatschef Dmitri Medwedew hat 21 Minister. Neu sind die Ressorts des Ministers für die Entwicklung des Fernen Ostens und des Ministers für die Beziehungen mit der so genannten Offenen Regierung.

    Das Gesundheits- und Sozialministerium wurde in ein Gesundheitsministerium und ein Ministerium für Arbeit und Soziales zergliedert. Wie der neue Regierungschef Dmitri Medwedew versprochen hatte, wurde die Regierung weitgehend erneuert. Ihre Posten behielten, Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow, Außenminister Sergej Lawrow, Justizminister Alexander Konowalow und Sportminister Vitali Mutko.

    Die Zusammensetzung der neuen russischen Regierung:

     

    Ministerium Minister

    Wirtschaftsentwicklung:

    Andrej Beloussow

    Arbeit und Soziales:

    Maxim Topilin

    Verkehr:

    Maxim Sokolow

    Sport:

    Vitali Mutko

    Landwirtschaft:

    Nikolai Fedorow

    Medien und Telekommunikationen:

    Nikolai Nikiforow

    Regionalentwicklung:

    Oleg Goworun

    Entwicklung des Fernen Ostens:

    Viktor Ischajew

    Industrie und Handel:

    Denis Manturow

    Naturressourcen und Umwelt:

    Sergej Donskoj

    Bildung und Wissenschaft:

    Dmitri Liwanow

    Kulturminister:

    Wladimir Medinski

    Gesundheit:

    Veronika Skworzowa

    Verteidigung:

    Anatoli Serdjukow

    Außenministerium:

    Sergej Lawrow

    Justiz:

    Alexander Konowalow

    Finanzen:

    Anton Siluanow

    Energie:

    Alexander Nowak

    Katastrophenschutz:

    Wladimir Putschkow

    Inneres:

    Wladimir Kolokolzew

    Beziehungen zu der Offenen Regierung:

    Michail Abysow


    Weil in der Weltwirtschaft Ungewissheit herrsche, werde die neue Regierung unter schwierigen Bedingungen arbeiten müssen, sagte Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit den neuen Kabinettsmitgliedern. In den vergangenen Jahren sei bereits vieles getan worden. Doch dürfe die neue Regierung nicht die Hände in den Schoß legen, eine noch größere Arbeit stehe bevor. „Ich wünsche Ihnen Erfolg.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die neue Regierung Russlands (21)