14:15 24 September 2017
SNA Radio
    Russischer Pilot Konstantin Jaroschenko noch vor Verschleppung in die USA

    Moskau hofft auf Freigabe der in USA verurteilten Russen Bout und Jaroschenko

    © Sputnik/
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 34 0 0

    Das russische Außenministerium rechnet laut seinem Sonderbotschafter und Menschenrechtsbeauftragten Konstantin Dolgow damit, dass die russischen Bürger Viktor Bout und Konstantin Jaroschenko, die in den USA zu langen Freiheitsstrafen verurteilt worden sind, wieder in ihr Heimatland zurückkehren können.

    Das russische Außenministerium rechnet laut seinem Sonderbotschafter und Menschenrechtsbeauftragten Konstantin Dolgow damit, dass die russischen Bürger Viktor Bout und Konstantin Jaroschenko, die in den USA zu langen Freiheitsstrafen verurteilt worden sind, wieder in ihr Heimatland zurückkehren können.

    „In erster Linie müssen diese russischen Bürger in ihr Heimatland zurückkehren. Wir stehen hierbei in Kontakt zu unseren US-Partnern auf verschienen Ebenen, darunter auf der höchsten Ebene, dieses Thema wird regelmäßig besprochen. Wir suchen nach rechtlichen und politischen Wegen zur baldigsten Rücküberführung von Bout und Jaroschenko in ihr Heimatland. Es gibt mehrere Möglichkeiten dazu… Und wir rechnen damit, dass die US-Seite bereit sein wird, entsprechende Mechanismen in Gang zu setzen“, sagte Dolgow am Donnerstag in Moskau.

    Laut dem Diplomaten gibt es im Fall Bout und im Fall Jaroschenko „eine ganze Menge von politisierten Momenten“. Dolgow merkte an, dass „die beiden Urteile ungerecht sind und die beiden Prozesse unter Verletzung der Rechts- und Verfahrensnormen verlaufen waren“.

    „Es sind alle notwendigen Anstrengungen auf der Ebene des russischen Außenministeriums, der russischen Botschaft in den USA und der russischen Generalkonsulate unternommen worden und werden auch weiterhin unternommen. Das ist eine unserer Prioritäten gegenüber den USA“, ergänzte der Diplomat.

    Das Bundesgericht von New York hatte Bout am 5. April 2012 wegen versuchten Waffenverkaufs an die kolumbische linksradikale Gruppierung FARC zu 25 Jahren Haft verurteilt. Bout bekennt sich nicht schuldig. Der  russische Pilot Jaroschenko wurde wegen „Verschwörung zum Einschmuggeln einer großen Menge von Kokain in die USA“ zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er leugnet ebenfalls seine Schuld.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren