12:25 06 Juli 2020
SNA Radio
    Politik

    Israels Außenamtschef: Ägypten hat genug Kräfte für Ordnungsschutz auf Sinai

    Politik
    Zum Kurzlink
    Anti-Terror-Einsatz auf der Sinai-Halbinsel (25)
    0 10
    Abonnieren

    Ägypten hat nach Ansicht des israelischen Außenministers Avigdor Lieberman genug Kräfte auf der Sinai-Halbinsel, um Extremistenbanden zu bekämpfen.

    Ägypten hat nach Ansicht des israelischen Außenministers Avigdor Lieberman genug Kräfte auf der Sinai-Halbinsel, um Extremistenbanden zu bekämpfen.

    „Auf Sinai gibt es genug Kräfte, es kommt nur auf die Beschlussfassung an“, sagte er im Radiosender Kol Israel.

    Am Sonntag hatten Extremisten ägyptische Militärs im Norden der Sinai-Halbinsel angegriffen. Sie töteten 16 Soldaten und versuchten, mit einem erbeuteten Schützenpanzerwagen die Grenze zu Israel zu durchbrechen. Israel musste unter anderem Fliegerkräfte einsetzen, um die Angreifer unschädlich zu machen.

    In einem Appell an das ägyptische Volk versprach das Oberste Rat der Streitkräfte Ägyptens, „alles nur Mögliche zu tun, um den Verbrechern eine würdige Abfuhr zu erteilen“.

    Wie die Zeitung „Jerusalem Post“ unter Berufung auf ihre Quellen in militärpolitischen Kreisen mitteilte, ist Israel bereit, jede beliebige Bitte Ägyptens nach einer Stationierung zusätzlicher Kräfte auf Sinai zu prüfen.
     
    Die Präsenz der ägyptischen Truppen auf der Halbinsel Sinai, über die die Grenzen Ägyptens zu Israel und zum Gaza-Streifen verlaufen, ist durch das 1979 signierte Friedensabkommen von Camp David begrenzt. Eine Stationierung zusätzlicher Kräfte würde eine Abstimmung mit der israelischen Staatsführung erfordern, die in der Vergangenheit dahin gehenden Bitten der Ägypter entsprochen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Anti-Terror-Einsatz auf der Sinai-Halbinsel (25)

    Zum Thema:

    Iranischer Militärführer: Revolutionsgarden haben „Raketenstädte“ zur Abwehr von Aggressionen
    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren