02:58 20 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Russische Botschaft widerlegt Meldungen über Tötung von russischem General in Syrien

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 10

    Die russische Botschaft in Damaskus hat am Mittwoch die in einigen Medien verbreitete Information über die Tötung eines russischen Generals durch Rebellen widerlegt.

    Die russische Botschaft in Damaskus hat am Mittwoch die in einigen Medien verbreitete Information über die Tötung eines russischen Generals durch Rebellen widerlegt.

    „Diese Information entspricht nicht der Wirklichkeit“, sagte ein russischer Diplomat zu RIA Novosti. Dabei weigerte er sich, irgendwelche Einzelheiten zu präzisieren.

    Zuvor hatten Vertreter der aufständischen Freien Syrischen Armee (FSA) den Medien bekanntgegeben, einen gewissen General Wladimir Kojai oder Kojaiv, der angeblich Berater des syrischen Verteidigungsministers war, erschossen zu haben.

    Die syrischen Rebellen gaben auch bekannt, Karten und einige Dokumente erbeutet zu haben, die die syrische Opposition und die Freie Syrische Armee selbst betreffen.

    Am Mittwoch sagte ein Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums zu RIA Novosti, dass es in der russischen Armee keinen General namens Kojaiv oder mit ähnlichem Namen gebe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)