12:10 29 September 2016
Radio
Politik

Netanjahu bittet UN-Generalsekretär um Verzicht auf Iran-Reise

Politik
Zum Kurzlink
Atomstreit mit Iran (1447)
0700

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon gebeten, auf seine für Ende August geplante Reise zu einer Konferenz der Nichtpaktgebundenen in den Iran zu verzichten.

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon gebeten, auf seine für Ende August geplante Reise zu einer Konferenz der Nichtpaktgebundenen in den Iran zu verzichten.

Das teilte die Kanzlei des israelischen Kabinetts am Freitag nach einem Telefonat zwischen Netanjahu und Ban mit. "Ihre Visite in einem Land, wo Antisemiten an der Macht sind, die Israel vernichten wollen, würde ungeachtet guter Absichten ein schwerer Fehler bedeuten", wurde Netanjahu zitiert.

"Eine Unterstützung des Irans in Form eines Besuchs des UN-Generalsekretärs wäre großer Fehlschritt. Eine Legitimierung des Regimes…, das zur Vernichtung eines anderen UNO-Mitgliedsstaates offen aufruft und in diese Richtung offen handelt, würde Sie und die Organisation, die Sie repräsentieren, in Verruf bringen." "Herr Generalsekretär, Ihr Platz ist nicht in Teheran", betonte der israelische Premier.

Ein turnusmäßiges Treffen der Staats- und Regierungschefs von 120 Ländern - Mitglieder der Bewegung der Nichtpaktgebundenen - findet vom 26. bis 31. August in der iranischen Hauptstadt statt. Medienberichten zufolge hatte Ban die Einladung zur Konferenz angenommen.

Themen:
Atomstreit mit Iran (1447)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen