08:49 19 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Medwedew: „Offline“-Leben ist aktueller als „Online“-Diskussionen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Russlands Premier Dmitri Medwedew, Chef der Partei Geeintes Russland, hat seine Parteikameraden aufgefordert, die Rolle der Online-Diskussionen im russischen Internet nicht zu überschätzen.

    Russlands Premier Dmitri Medwedew, Chef der Partei Geeintes Russland, hat seine Parteikameraden aufgefordert, die Rolle der Online-Diskussionen im russischen Internet nicht zu überschätzen.

    „Es irren diejenigen, die glauben, dass die Welt im Online-Bereich konzentriert ist“, sagte Medwedew am Freitag bei einem Treffen mit Kandidaten für den Posten des Chefs des Zentralen Exekutivkomitees der Partei in seiner Vorstadtresidenz Gorki.

    „Wir leben alle offline, diese Welt ist viel interessanter“, so Medwedew. Die im Internet behandelten Probleme seien für die meisten Menschen im Lande desöfteren nicht prioritär. „Oft entsteht ein absolut verzerrtes Bild von der politischen Situation und vom gesellschaftlichen Leben. In den Vordergrund rücken Phantome, sodass der Eindruck entsteht, dass das ganze Land nur das im Kopf hat. Ich sage nicht, was ich meine, Sie wissen das selber.“

    „Wenn Sie irgendeine beliebige Webseite aufmachen, lieber eine oppositionelle, weil sie in dieser Hinsicht greifbarer ist, oder aber auch eine gegenüber dem Staat loyale Ressource – so sehen Sie dort diese Packung von Themen. So entsteht der Eindruck, dass wir uns nur damit befassen. Dabei befassen wir uns damit gar nicht, wir spucken darauf – unter ‚wir’ meine ich alle Bürger des Landes mit Ausnahme einer recht kleinen Gruppe von Menschen.“ 

    Man müsse die reale Tagesordnung von der Internet-Agenda unterscheiden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren