22:02 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Gemeinsame Atomforschungen? Iran und Nordkorea schließen Technologie-Pakt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 0 0

    Iran und Nordkorea, die wegen ihrer Atomprogramme international unter Druck stehen, haben ein Abkommen über wissenschaftliche und technologische Kooperation geschlossen.

    Iran und Nordkorea, die wegen ihrer Atomprogramme international unter Druck stehen, haben ein Abkommen über wissenschaftliche und technologische Kooperation geschlossen.

    Das Papier wurde am Samstag in Teheran im Beisein des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und von Nordkoreas Nummer zwei, Kim Yong Nam, unterzeichnet, wie AP unter Verweis auf iranische Medien meldete.

    Das geistliche Oberhaupt des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, sagte bei einem Gespräch mit der nordkoreanischen Seite, dass die Islamische Republik und Nordkorea gemeinsame Feinde hätten und Drohungen und Druck aus dem Westen widerstehen müssten, um ihre Ziele zu erreichen.

    Der Iran und Nordkorea stehen im Verdacht, unter dem Deckmantel ihrer Atomprogramme Massenvernichtungswaffen zu bauen, und sind auf politischer Ebene isoliert. Bereits vor zehn Jahren hatte der damalige US-Präsidenten George Bush Nordkorea und den Iran zu einer „Achse des Bösen“ (Axis of Evil) gerechnet, die den Weltfrieden bedrohe. Nordkorea hatte sich 2005 zur Kernwaffenmacht erklärt und 2006 und 2009 Atomtests durchgeführt, auf die der UN-Sicherheitsrat mit Sanktionen reagierte.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren