07:32 26 September 2017
SNA Radio
    FSB

    Geheimdienst-Vize: „Bunte Revolution“ in Russland unmöglich

    © Sputnik/
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Ein Entwicklungsszenario nach dem Muster der Revolutionen in Afrika und im Nahen Osten ist in Russland unmöglich. Das gab Sergej Smirnow, Vizedirektor des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, am Freitag RIA Novosti bekannt.

    Ein Entwicklungsszenario nach dem Muster der Revolutionen in Afrika und im Nahen Osten ist in Russland unmöglich. Das gab Sergej Smirnow, Vizedirektor des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, am Freitag RIA Novosti bekannt.

    „Man darf über Russland nicht vom Standpunkt einer ‚bunten Revolution’ oder nach dem Beispiel der Konflikte sprechen, die in Afrika und in Asien entstanden sind. In Russland gibt es keine Grundlage für einen solchen Konflikt“, so der FSB-Mann.
     
    Wie er betonte, verfügt Russland über eine recht starke Staatsführung, Berufsgeheimdienste und Rechtsschutzbehörden, die es ermöglichen, im Frühstadium glaubwürdige Informationen über mögliche Konflikte zu bekommen.

    „Ein Konflikt dieser Art ist auf unserem Territorium unmöglich“, stellte der FSB-Vizedirektor fest.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren