23:40 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Zwei chinesische Überwachungsschiffe in japanischen Gewässern gesichtet

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gebietsstreit zwischen China und Japan (69)
    0 501

    Zwei mit Überwachungssonar von großer Reichweite ausgestattete chinesische Schiffe sind am Montagmorgen in die japanischen Gewässer nahe der umstrittenen Senkaku-Inseln (chinesisch Diaoyu) eingelaufen, berichtet die Agentur Kyodo.

    Zwei mit Überwachungssonar von großer Reichweite ausgestattete chinesische Schiffe sind am Montagmorgen in die japanischen Gewässer nahe der umstrittenen Senkaku-Inseln (chinesisch Diaoyu) eingelaufen, berichtet die Agentur Kyodo.

    Laut Informationen des japanischen Küstendienstes sind die chinesischen Schiffe zwischen 06:30 und 07:00 Ortszeit (Sonntag 23:30 - 00:00 MESZ) kurz hintereinander in die Territorialgewässer Japans eingedrungen.

    Schiffe des japanischen Küstendienstes, die sich in der Nähe befanden, setzten die chinesischen Schiffe über ihren illegalen Aufenthalt in der Region in Kenntnis. Über eine Reaktion von der chinesischen Seite ist bisher nichts bekannt.

    Der Gebietsstreit zwischen Peking und Tokio hatte sich zugespitzt, nachdem die japanische Regierung am 11. September drei Senkaku-Inseln von den privaten Besitzern gekauft hatte. Peking bewertete diesen Schritt Tokios in offiziellen Stellungnahmen als einen Eingriff in die Souveränität und territoriale Integrität des Landes, in verschiedenen chinesischen Städten fanden Protestaktionen statt. Die chinesischen Behörden appellierten an Tokio, die Nationalisierung der umstrittenen Inseln zu annullieren.

    Japan und China erheben seit langem Anspruch auf die Inseln. Tokio behauptet, dass die Inseln Senkaku seit 1895 Japan gehören und zuvor keinen Besitzer hatten. Peking besteht darauf, dass die Inseln bereits vor 600 Jahren im Bestand des chinesischen Reiches gewesen sind, und verweist darauf, dass Daioyutai auch auf japanischen Karten von 1783 und 1785 als chinesisches Territorium eingezeichnet waren.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg befanden sich die Inseln unter Kontrolle der USA und wurden 1972 zusammen mit der Insel Okinawa an Japan übergeben. China ist der Meinung, dass Japan die Inseln unrechtmäßig für sich beansprucht.

    Wie Japan betont, hat China den Anspruch auf die Inseln erst in den 1970er-Jahren erhoben, nachdem dort reiche Ölvorkommen ermittelt worden seien.

    Themen:
    Gebietsstreit zwischen China und Japan (69)