01:00 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Ex-Finanzminister Kudrin schließt seine Rückkehr in führende politische Funktion nicht aus

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Der russische Ex-Finanzminister Alexej Kudrin, der zurzeit dem Komitee für Bürgerinitiativen vorsteht, rechnet mit der Möglichkeit, in Zukunft wieder einen hohen Posten zu übernehmen, falls es gelingen sollte, die derzeitige Politik zu ändern.

    Der russische Ex-Finanzminister Alexej Kudrin, der zurzeit dem Komitee für Bürgerinitiativen vorsteht, rechnet mit der Möglichkeit, in Zukunft wieder einen hohen Posten zu übernehmen, falls es gelingen sollte, die derzeitige Politik zu ändern. 
     
    „Meine Rückkehr in eine führende politische Funktion wird nur möglich sein, wenn ich zu spüren bekomme, dass wir die Politik ändern und die Fragen beantworten können, die ich heute gestellt habe. Theoretisch ist das möglich, aber wann?  Ich plane so etwas nicht in naher Zukunft“, sagte Kudrin am Montag auf einer Pressekonferenz in Tomsk im örtlichen Medienzentrum von RIA Novosti. 
     
    Kudrin will nach eigenen Worten in nächster Zeit seine wirtschaftliche Tätigkeit fortsetzen, mehrere Monographien veröffentlichen lassen und die gemeinsamen Forschungen mit seinen Kollegen fortsetzen. Der Ex-Minister plant auch, weiter im Komitee für Bürgerinitiativen mitzuwirken.
     
    Kudrin war von 2000 bis 2011 russischer Finanzminister und wurde im Streit mit dem damaligen Präsidenten Dmitri Medwedew wegen Schlüsselfragen der Finanzpolitik, darunter der Verteidigungsausgaben, entlassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren