20:21 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Italiens Premier: EU-Markt droht Desintegration

    Politik
    Zum Kurzlink
    Weltweite Finanzkrise (425)
    0 202

    Die anhaltende Schuldenkrise führt laut dem italienischen Regierungschef Mario Monti zu einer Fragmentierung des gemeinsamen europäischen Marktes und gefährdet dadurch die Existenz der Europäischen Union.

    Die anhaltende Schuldenkrise führt laut dem italienischen Regierungschef Mario Monti zu einer Fragmentierung des gemeinsamen europäischen Marktes und gefährdet dadurch die Existenz der Europäischen Union. 

    „Wir müssen die bittere Wahrheit zugeben: Es gibt das Risiko einer Desintegration“, sagte Monti in Brüssel nach Angaben italienischer Medien. Er kritisierte unter anderem, dass die Höhe der Zinsen innerhalb der Eurozone sehr stark schwanke, so dass Unternehmen mit der gleichen Bonität unterschiedliche Preise für Bankenkredite zahlen müssten. Auch haben Banken die Kreditvergabe an Unternehmen aus anderen EU-Staaten praktisch eingestellt, so Monti.

    Darüber hinaus seien in der EU beim Verkehr von Arbeitskräften und Gütern protektionistische Tendenzen erkennbar, sagte Monti. Er rief die Regierungen auf, die Lebensfähigkeit des gemeinsamen europäischen Marktes sicherzustellen. 

    Themen:
    Weltweite Finanzkrise (425)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren