Widgets Magazine
00:18 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    14 Millionen Gastarbeiter jährlich in Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 20
    Abonnieren

    Bis zu 14 Millionen Arbeitsmigranten kommen laut dem Leiter des Föderalen Migrationsdienstes FMS jedes Jahr nach Russland.

    Bis zu 14 Millionen Arbeitsmigranten kommen laut dem Leiter des Föderalen Migrationsdienstes FMS jedes Jahr nach Russland.

    „Die dynamische Entwicklung Russlands vor dem Hintergrund der anderen GUS-Staaten und die relativ hohen Löhne stimulieren den Zustrom von Arbeitsmigranten, deren Zahl elf bis 14 Millionen Menschen jährlich ausmacht“, sagte FMS-Chef Konstantin Romodanowski am Freitag.

    In der ersten Sitzung der Kommission für Migrationsfragen beim russischen Präsidenten verwies Romodanowski darauf, dass es sich bei der Mehrheit der Gastarbeiter (etwa 77 Prozent) nach wie vor um Bürger der GUS-Länder handle.

    „Die Ukrainer betragen zirka 20 Prozent, die Usbeken 15,6 Prozent und die Kasachen elf Prozent“, führte er an.

    Neben den GUS-Ländern sind auch China (3,5 Prozent) und Deutschland (3,4 Prozent) in den Top-Ten der Herkunftsländer von „Gastarbeitern“ in Russland.

    „Über die Aufrechterhaltung der Bevölkerungszahl durch ausländische Bürger kann man nur in dem Fall reden, wenn die nach Russland kommenden Ausländer auf einen langfristigen Aufenthalt orientiert und bereit sind, sich in die Aufnahmegesellschaft zu integrieren, sowie russische Bürger werden wollen. Die wichtigste Bedingung dafür sind die Kenntnis der Sprache und der Kultur sowie die Einhaltung der Gesetze“, so Romodanowski.

    Unlängst billigte der Föderationsrat (Parlamentsoberhaus) eine verbindliche Russisch-Prüfung für Arbeitsmigranten.

    Ausländer, die diese Prüfung nicht bestehen und keine Zeugnisse über die Sprachkenntnis vorweisen können, werden künftig nicht nach Russland einreisen dürfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren