12:59 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Ban Ki-Moon kritisiert israelischen Siedlungsbau

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)
    0 0 0 0

    UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat den Bau neuer israelischer Siedlungen auf den besetzten palästinensischen Territorien scharf kritisiert.

    UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat den Bau neuer israelischer Siedlungen auf den besetzten palästinensischen Territorien scharf kritisiert.

    „Die Siedlungstätigkeit ist vom Standpunkt des internationalen Rechts aus ungesetzlich. Wenn das sogenannte E-1-Paket gebaut wird, fügt das den verbleibenden Chancen auf eine Zwei-Staaten-Regelung einen schier fatalen Schlag zu“, führt der Uno-Pressedienst die Worte Bans an.

    Vorige Woche – nach der Aufwertung Palästinas zum UN-Beobachterstaat – hatte die israelische Regierung den Bau von 3000 Wohneinheiten in den jüdischen Siedlungen in Ostjerusalem und dem Westjordanland genehmigt.

    Dem UN-Generalsekretär zufolge birgt der Bau der Zone E-1 das Risiko, dass Ostjerusalem vom Rest des Westjordanlandes abgeschnitten wird. „Im Interesse der Welt müssen die Pläne zu E-1 aufgegeben werden“, betonte Ban.

    Themen:
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren