23:02 21 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Slowenien: Ex-Premier Pahor neuer Präsident

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Slowenien hat seinen ehemaligen Premierminister, den Chef der Sozialdemokraten Borut Pahor, in der Stichwahl am Sonntag zum neuen Präsidenten gewählt.

    Slowenien hat seinen ehemaligen Premierminister, den Chef der Sozialdemokraten Borut Pahor, in der Stichwahl am Sonntag zum neuen Präsidenten gewählt.

    Wie die slowenische Wahlkommission bekanntgab, konnte nach Auszählung von 99,9 Prozent der Wahlzettel Pahor 67,4 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Für den amtierenden Präsidenten Danilo Türk stimmten 32,6 Prozent.

    Der neue Präsident soll sein Amt voraussichtlich am 23. Dezember antreten.

    In seiner Ansprache nach Bekanntgabe der Ergebnisse betonte Pahor, er habe viel Arbeit vor sich. Als Ziele nannte er den Zusammenschluss der Bürger, um die wirtschaftlichen und sozialen Spannungen im  Land, das immer noch an den Folgen der Weltfinanzkrise zu kauen hat, in den Griff zu bekommen. Türk erkannte seine Niederlage an und gratulierte Pahor zum Wahlsieg.

    Die Wahlbeteiligung war mit 41,9 Prozent so niedrig wie noch nie bei Präsidentenwahlen in Slowenien, das 1991 seine Unabhängigkeit ausgerufen hatte. Wahlberechtigt waren insgesamt 1,7 Millionen Menschen. Der slowenische Präsident wird für fünf Jahre gewählt.