21:30 21 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Neue Schutzhülle für Unglücksreaktor: Janukowitsch lädt GUS-Staatschefs nach Tschernobyl ein

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat die GUS-Staatschefs, die sich zu einem informellen Gipfeltreffen in Aschchabad aufhalten, nach Tschernobyl eingeladen, wo derzeit eine neue Konstruktion zur Abdeckung des vor 26 Jahren explodierten Reaktors gebaut wird.

    Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat die GUS-Staatschefs, die sich zu einem informellen Gipfeltreffen in Aschchabad aufhalten, nach Tschernobyl eingeladen, wo derzeit eine neue Konstruktion zur Abdeckung des vor 26 Jahren explodierten Reaktors gebaut wird.
     
    Das teilte der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko am Mittwoch in einer erweiterten Ratssitzung der Staatschefs der GUS mit.
     
    „Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat zum Thema der Umsetzung von Projekten in den Bereichen Öko-Kultur und Umweltschutz  gesprochen und die Staatschefs zu einem Besuch am Tschernobyl-Standort eingeladen, wo derzeit eine einzigartige Konstruktion zur  Abdeckung des Unglücksreaktors gebaut wird“, so Lukaschenko.

     

     

     

     

     

     

     

     

    In der Nacht zum 26. April 1986 hatte sich im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl die bis dahin größte Atom-Katastrophe ereignet. In der Republik wurde eine Fläche von fast 50 000 Quadratkilometern verseucht. Auch Weißrussland und der westliche Teil Russlands waren betroffen. Unmittelbar nach der Katastrophe kamen 31 Menschen ums Leben. 600.000 Helfer, die an den Löscharbeiten beteiligt waren, wurden bestrahlt.
     
    Im selben Jahr wurde um den Unglücksreaktor ein aus Stahlbeton bestehender Schutzmantel – auch Sarkophag genannt -, gebaut, der sich in den letzten Jahren allmählich zerstört. 
     
    Mit dem Bau der neuen Schützhülle wollen die ukrainischen Behörden das AKW Tschernobyl in ein sicheres System verwandeln. Die Konstruktion soll 105 Meter hoch, 150 Meter lang und 260 Meter breit sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren