08:28 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Kasachstan verbannt Russisch aus Wort und Schrift - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 21

    Kasachstan will das kyrillische Alphabet, das die zentralasiatische Republik seit Sowjetzeiten nutzt, durch das lateinische ersetzen. Der Übergang soll bis 2025 perfekt sein. Präsident Nursultan Nasarbajew hat das Kabinett beauftragt, schon jetzt mit den notwendigen Vorbereitungen zu beginnen.

    Kasachstan will das kyrillische Alphabet, das die zentralasiatische Republik seit Sowjetzeiten nutzt, durch das lateinische ersetzen. Der Übergang soll bis 2025 perfekt sein. Präsident Nursultan Nasarbajew hat das Kabinett beauftragt, schon jetzt mit den notwendigen Vorbereitungen zu beginnen.

    „Die Vorbereitungen für den Übergang des kasachischen Alphabets auf die lateinische Schrift bis 2025 müssen schon jetzt beginnen“, sagte Nasarbajew am Freitag in Astana. Die Latinisierung würde die Entwicklung des Kasachischen anspornen und diese „zur modernen Informationssprache“ machen, sagte der Präsident während einer Veranstaltung anlässlich des 21. Jahrestags seit der Unabhängigkeit Kasachstans.

    Auch im mündlichen Sprachverkehr müsse das Kasachische bis zum Jahr 2025 zur vorherrschenden Sprache werden. „Der Kasache muss mit dem Kasachen auf Kasachisch sprechen“, forderte der Präsident. In der kasachischen Sprache liege die Zukunft der Republik. „Erst wenn das Kasachische überall genutzt wird und wirklich zur Amtssprache aufsteigt, können wir unser Land einen kasachischen Staat nennen.“

    Zugleich betonte der kasachische Staatschef die historische Rolle der russischen Sprache. „Wir müssen mit der russischen Sprache sorgsam umgehen.“ Dass die Kasachen Russisch sprechen, sei „ein Vorteil unserer Nation“. Das Russische „hat uns zur Weltkultur und zur Weltwissenschaft geführt und wir nutzen es immer noch sehr breit.“ 

    Nasarbajew rief die Mitbürger zudem auf, ihre Englisch-Kenntnisse „zum Durchbruch zu bringen und sich dadurch neue unendliche Möglichkeiten zu eröffnen“.

    Kasachstan nutzt seit den 1940er-Jahren die kyrillische Schrift, die an Stelle des so genannten einheitlichen türkischen Alphabets getreten war. Vor der Entstehung der Sowjetunion 1922 hatten die Kasachen ein Alphabet auf Basis der arabischen Schrift. Im mündlichen Sprachverkehr ist das Russische sogar stärker verbreitet als das Kasachische.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren