10:07 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Palästinensische Autonomiebehörde nennt sich offiziell "Staat Palästina"

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)
    0 0 0

    Palästinenserchef Mahmud Abbas hat per Erlass angeordnet, die Palästinensische Autonomiebehörde in den „Staat Palästina“ umzubenennen und entsprechende Änderungen an den offiziellen Staatssymbolen, einschließlich des Wappens, vorzunehmen, wie die Agentur WAFA am Samstag meldet.

    Palästinenserchef Mahmud Abbas hat per Erlass angeordnet, die Palästinensische Autonomiebehörde in den „Staat Palästina“ umzubenennen und entsprechende Änderungen an den offiziellen Staatssymbolen, einschließlich des Wappens, vorzunehmen, wie die Agentur WAFA am Samstag meldet.
     
    Der Erlass ist darauf gerichtet, den im November 2012 gefassten Beschluss der UN-Vollversammlung über die Anerkennung der palästinensischen Staatlichkeit und die Aufwertung des Status Palästinas zu einem UN-Beobachterstaat umzusetzen.
     
    Laut dem Erlass sollen alle offiziellen Dokumente, Siegel und Schilder von staatlichen Einrichtungen ab jetzt die Bezeichnung „Staat Palästina“ tragen. 
     
    Bis jetzt wurden die Bezeichnungen „PNA“ (Palästinensische Autonomiebehörde) und „Staat Palästina“ parallel verwendet.
     
    Abbas hat sich selbst als „Staatspräsident“ bezeichnet und die zuständigen Behörden beauftragt, neue Orden, Medaillen und Postwertzeichen unter Berücksichtigung der neuen Stellung der Palästinenser in der Welt zu entwerfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)