Widgets Magazine
00:05 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    Medwedew: Magnitski war kein Wahrheitskämpfer

    Politik
    Zum Kurzlink
    Fall Magnitski - Tod in Untersuchungshaft (80)
    0 0 0
    Abonnieren

    Als „politisch motivierte Erfindungen“ hat Premier Dmitri Medwedew „alle Geschichten mit dem Juristen Sergej Magnitski bis auf die Ermittlung seiner Todesursachen“ bewertet. „Er war kein Kämpfer für die Wahrheit“, sagte er in einem Interview für Bloomberg TV.

    Als „politisch motivierte Erfindungen“ hat Premier Dmitri Medwedew „alle Geschichten mit dem Juristen Sergej Magnitski bis auf die Ermittlung seiner Todesursachen“ bewertet. „Er war kein Kämpfer für die Wahrheit“, sagte er in einem Interview für Bloomberg TV.

    „Er war ein Unternehmensjurist oder Buchhalter und hat die Interessen der Menschen verteidigt, die ihn angeheuert haben. Er war kein Kämpfer für die Wahrheit. Dennoch ist es schade um ihn, weil er im Gefängnis sterben musste.“

    „Man muss herausfinden, warum er im Gefängnis gestorben ist“, führte Medwedew weiter aus. „Dies ist wirklich eine überaus wichtige Aufgabe für den Staat, der Rest sind politisierte Erfindungen einzelner Bürger, von denen sich einige in Davos herumtreiben, um ihre eigenen Geschäftsoperationen auf dem Territorium Russlands zu rechtfertigen.“

    „Diese Menschen haben mit russischen Aktiva Milliarden von Dollars verdient. Zu dem Zeitpunkt aber, als Betrügereien aufgedeckt wurden, haben sie eine politische Position bezogen“, betonte der Premier.

    Diejenigen, die das Interesse für den „Fall Magnitski“ aufrecht zu erhalten versuchen, suchen laut Medwedew nicht nach Wahrheit, sondern  leiten einen politischen Prozess in den Weg.

    Der Jurist des Fonds Hermitage Capital, Sergej Magnitski, dem Steuerhinterziehung zur Last gelegt wurde, war im November 2009 nach einer rund einjährigen Haft in der Moskauer U-Haftanstalt Matrosenstille gestorben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Fall Magnitski - Tod in Untersuchungshaft (80)