22:38 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Mehr als 100 Verletzte bei Straßenschlachten in Ägypten

    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Ägypten spitzt sich zu (33)
    0 0 0 0

    Bei Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten in Ägypten sind am Freitag nach Behördenangaben mindestens 119 Menschen verletzt worden. Am zweiten Jahrestag der Revolution protestieren landesweit Hunderttausende gegen die Islamistenregierung um Präsident Mohammed Mursi.

    Bei Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten in Ägypten sind am Freitag nach Behördenangaben mindestens 119 Menschen verletzt worden. Am zweiten Jahrestag der Revolution protestieren landesweit Hunderttausende gegen die Islamistenregierung um Präsident Mohammed Mursi.

    Besonders aggressiv ging es in der zweitgrößten Stadt Alexandria. Dort setzte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten ein, die die Beamten mit Steinen bewarfen.

    In der Hauptstadt Kairo versuchten Demonstranten nach Angaben der Muslimbrüder, ein Büro der Organisation zu stürmen. Auch dort setzten die Sicherheitskräfte Tränengas ein, nachdem Hunderte Demonstranten versucht hatten, die Sperren vor dem Präsidentenpalastes zu durchbrechen. Aus Sicherheitsgründen wurden Armeeverbände in die Umgebung von Kairo verlegt. Auch Suez, Ismailia und Mahalla kam es zu Ausschreitungen.

    Themen:
    Lage in Ägypten spitzt sich zu (33)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren