06:25 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Moskau begrüßt Einstellung syrischer Oppositionskoalition auf Dialog mit Assad-Regierung

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 1 0 0

    Moskau begrüßt die Bereitschaft der Nationalen Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte, Verhandlungen mit Vertretern der Regierung von Baschar Assad aufzunehmen, wie der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, am Donnerstag in Moskau bei einem kurzen Pressegespräch sagte.

    Moskau begrüßt die Bereitschaft der Nationalen Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte, Verhandlungen mit Vertretern der Regierung von Baschar Assad aufzunehmen, wie der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, am Donnerstag in Moskau bei einem kurzen Pressegespräch sagte.
     
    „Wir begrüßen die Einstellung der syrischen Oppositionsstrukturen auf den Beginn eines Dialoges mit der Regierung Syriens“, so Lukaschewitsch. Der Sprecher verwies darauf, dass der russische Außenminister Sergej Lawrow Anfang Februar am Rande der internationalen Sicherheitskonferenz in München Verhandlungen mit dem Chef der Nationalen syrischen Koalition, Ahmad Muaz al-Khatib, geführt hatte. Der Oppositionschef habe sich bereit erklärt, Kontakt mit Damaskus aufzunehmen. 
     
    Laut Lukaschewitsch hat auch eine andere Oppositionsgruppe, das „Syrische Demokratische Forum“, dieser Initiative zugestimmt. 
     
    Moskau erhalte weiterhin den Kontakt zu den syrischen Behörden und den führenden Oppositionsgruppen aufrecht, so der Sprecher. 
     
    Der Konflikt zwischen den Behörden und der bewaffneten Opposition in Syrien dauert seit März 2011 an. Nach Angaben des UNO-Hochkommissariats für Menschenrechte sind im Land mehr als 60 000 Menschen getötet worden. 
     
      

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)