21:41 21 November 2018
SNA Radio
    Logo der Partei „Geeintes Russlands“ (Archivbild)Der Kreml-Partei Geeintes Russland

    Umfrage: 40 Prozent der Russen misstrauen der Kreml-Partei

    © Sputnik / Aleksej Nikolskij © Sputnik / Aleksei Druzhinin
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    40 Prozent der Russen halten die regierende Partei Geeintes Russland für eine „Partei der Gauner und Diebe“ – ein vom kreml-kritischen Blogger und Oppositionsaktivisten Alexej Nawalny in Umlauf gesetzter Begriff –, während 41 Prozent damit nicht einverstanden sind. Das ergab die jüngste Umfrage des russischen Meinungsforschungsinstituts Lewada-Zentrum.

    40 Prozent der Russen halten die regierende Partei Geeintes Russland für eine „Partei der Gauner und Diebe“ – ein vom kreml-kritischen Blogger und Oppositionsaktivisten Alexej Nawalny in Umlauf gesetzter Begriff –, während 41 Prozent damit nicht einverstanden sind. Das ergab die jüngste Umfrage des russischen Meinungsforschungsinstituts Lewada-Zentrum.

    16 Prozent der Befragten sind mit dieser Behauptung voll und 24 Prozent eher einverstanden. Die restlichen 18 Prozent konnten die Frage nicht beantworten.

    Die Erhebung unter 1600 russischen Bürgern hat gezeigt, dass im Vergleich zum September und November vorigen Jahres der Anteil derjenigen zugenommen hatte, die die Tätigkeit der Regierungspartei negativ bewerten.

    „Eine bereits gefestigte Meinung lässt sich schnell nicht ändern“, zitiert die Zeitung „Kommersant“ den Vizechef des Lewada-Zentrums Alexej Graschdankin. „Und wenn sich herausstellt, dass sich unter den Abgeordneten Menschen finden, die in Finanzaffären verwickelt sind, gereicht es nicht dazu, das Image der Partei zu ‚reinigen‘“.

    Da die Abgeordneten die Handlungsweise ihres Kollegen Wladimir Pechtin, der nach einem Skandal sein Mandat niedergelegt hatte, als eine „heroische Tat“ einschätzen würden, statt eine Ermittlung einleiten zu lassen, wirke sich das auf das Image der Partei kaum positiv aus, so Graschdankin.

    Der Staatsduma-Abgeordnete Wladimir Pechtin von der Kreml-Partei Geeintes Russland war Mitte Februar abgetreten, weil er Immobilien Florida im Wert von insgesamt zwei Millionen Dollar besitzen soll, über die er die Behörden nicht informiert hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren