10:28 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Venezuelas Vizepräsident: Chávez leidet weiterhin an Atemnot

    Politik
    Zum Kurzlink
    Gesundheitszustand von Hugo Chávez (84)
    0 0 0

    Venezuelas Präsident Hugo Chávez leidet laut seinem Vize Nicolas Maduro weiterhin an Atemnot.

    Venezuelas Präsident Hugo Chávez leidet laut seinem Vize Nicolas Maduro weiterhin an Atemnot.

    „Es macht gerade eine Periode von sehr schwierigen zusätzlichen Behandlungen durch, aber ungeachtet der Atmungsprobleme und dem Atmen durch eine Luftröhrenkanüle macht Chávez Anweisungen und arbeitet im Interesse seines Volkes“, wird Maduro vom Fernsehsender Globovision zitiert.

    Entrüstet reagierte der Vizepräsident auf die nach seiner Ansicht „respektlosen“ Äußerungen von Oppositionsvertretern zum Gesundheitszustand von Chávez.

    „Diese Opposition vertritt das Land nicht“, sagte Maduro. „Sie sind überhaupt keine Opposition, sondern Verschwörer. Alles, was sie machen, richtet sich gegen die Revolution.“

    Präsident Chávez kann mit der Unterstützung der Regierung und des Volkes rechnen, fügte Maduro an.

    Vorige Woche war Hugo Chávez unerwartet aus Kuba in die Heimat zurückgekehrt und in ein Militärspital in Caracas eingeliefert worden. Seither wurde er kein einziges Mal im Fernsehen gezeigt.

    Seit Anfang Dezember befand sich der an Krebs erkrankte Chávez in Kuba, wo er operiert wurde und eine anschließende Krebstherapie absolvierte. Es war die vierte Operation seit Juni 2011, als bei ihm ein Tumor in der Beckengegend ermittelt worden war. Zudem hat er sich bereits mehreren Chemo- und Strahlentherapien unterzogen. Wegen der Erkrankung konnte der Präsident am 10. Januar den Eid für seine neue Amtszeit nicht ablegen, nachdem er im Oktober wiedergewählt worden war.

    Themen:
    Gesundheitszustand von Hugo Chávez (84)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren