08:59 24 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Abramowitschs Sprecher dementiert Festnahme des Milliardärs in USA

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0

    Zwei Tage nach dem rätselhaften Tod des russischen Ex-Oligarchen Boris Beresowski haben Medien am Montag berichtet, dass Beresowskis Ex-Geschäftspartner Roman Abramowitsch in den USA festgenommen worden sei. Abramowitschs Sprecher weist diese Information als falsch zurück.

    Zwei Tage nach dem rätselhaften Tod des russischen Ex-Oligarchen Boris Beresowski haben Medien am Montag berichtet, dass Beresowskis Ex-Geschäftspartner Roman Abramowitsch in den USA festgenommen worden sei. Abramowitschs Sprecher weist diese Information als falsch zurück.
     
    Der Fernsehsender RBC TV berichtete am Montag, dass Roman Abramowitsch, der im Forbes-Ranking der reichsten Russen mit einem Vermögen von 10,2 Milliarden US-Dollar auf Rang 13 ist, von der US-Bundespolizei FBI festgenommen worden sei.

    Abramowitschs Sprecher John Mann hat diese Meldungen als falsch zurückgewiesen. „Das stimmt nicht“, sagte Mann zu RIA Novosti. Er bestätigte, dass sich der Multimilliardär in den USA aufhalte, jedoch auf freiem Fuß sei.

    Abramowitsch hatte 2012 einen Gerichtsprozess gegen Boris Beresowski gewonnen, der vergeblich die früheren Deals zum Verkauf seiner Anteile am Ölkonzern Sibneft und dem Aluminiumriesen Rusal angefochten hatte. Beresowski, der die Gerichtskosten von 35 Millionen Pfund erstatten musste, wurde am Samstag in seinem Anwesen in England tot aufgefunden. Ermittler gehen von Herzversagen oder Selbstmord aus. Eine Obduktion wurde angesagt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren