16:46 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russen beantragen am dritthäufigsten Asyl in EU

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 17 0 0

    Im Jahr 2012 haben 330 000 Menschen in der Europäischen Union Asyl beantragt. Mehr als 23300 Bewerber stammten aus Russland, wie Eurostat berichtet. Nach der Anzahl der Asylbewerber lag Russland auf Platz drei hinter Afghanistan und Syrien.

    Im Jahr 2012 haben 330 000 Menschen in der Europäischen Union Asyl beantragt. Mehr als 23300 Bewerber stammten aus Russland, wie Eurostat berichtet. Nach der Anzahl der Asylbewerber lag Russland auf Platz drei hinter Afghanistan und Syrien.

    Demnach wurden 2012 in der EU 332 000 Asylbewerber registriert, 30 000 mehr als im Jahr davor. Auswanderer aus Afghanistan stellten mit 26 250 am meisten Asylanträge. Weitere 23 510 Antragsteller stammten aus dem kriegsgebeutelten Syrien. Russland rangierte mit 23 360 Bewerbern auf Platz drei.

    Deutschland verzeichnete mit 77 500 Bewerbern (23 Prozent) den höchsten Anteil an Asylbewerbern, gefolgt von Frankreich (60 600 bzw. 18 Prozent), Schweden (43 900 bzw. 13 Prozent), Großbritannien (28 200 bzw. 8 Prozent) und Belgien (28 100 bzw. 8 Prozent). Auf diese fünf Mitgliedstaaten entfielen zusammen mehr als 70 Prozent aller Bewerber, die 2012 in der EU registriert wurden.

    Rund 73 Prozent der Anträge wurden EU-weit abgelehnt, während 14 Prozent der Bewerber ein Flüchtlingsstatus zugesprochen wurde, so Eurostat. Weitere zehn Prozent erhielten subsidiären Schutz und zwei Prozent eine Aufenthaltsgenehmigung aus humanitären Gründen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren