11:59 17 August 2017
SNA Radio
    Russische Investitionen für Energiesektor Venezuelas vereinbart

    Erste Sitzung der Regierungskommission Russland-Venezuela nach Chávez’ Tod

    © Sputnik/ Alexej Druzhinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Die neunte Sitzung der russisch-venezolanischen Regierungskommission auf hoher Ebene findet am Mittwoch in der venezolanischen Hauptstadt Caracas unter dem Vorsitz des Außenministers Venezuelas, Elias Jaua, und des russischen Industrie- und Handelsministers Denis Manturow statt, berichten venezolanische Medien.

    Die neunte Sitzung der russisch-venezolanischen Regierungskommission auf hoher Ebene findet am Mittwoch in der venezolanischen Hauptstadt Caracas unter dem Vorsitz des Außenministers Venezuelas, Elias Jaua, und des russischen Industrie- und Handelsministers Denis Manturow statt, berichten venezolanische Medien.

    Es handelt sich um die erste Sitzung der bilateralen Kommission nach dem Tod des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez. Venezolanische Beobachter betonen, dass das offizielle Caracas die Sitzung vor der Präsidentenwahl am 14. April durchführt und dadurch die Bedeutung der Beziehungen mit Moskau hervorhebt. Die vorangegangene Sitzung der Kommission hatte im Dezember 2011 in Moskau stattgefunden.

    Geplant ist, in der heutigen Sitzung das gesamte Spektrum der Handels- und Investitionszusammenarbeit sowie konkrete Projekte und Vorschläge zu ihrer Intensivierung zu besprechen. Im Jahr 2012 hatte sich der Außenhandelsumsatz zwischen den beiden Ländern auf zwei Milliarden Dollar belaufen, was beide Seiten als zu wenig erachten.

    „Wir haben gute Möglichkeiten für die Bestimmung von neuen Wachstumspunkten, die Schaffung von Mechanismen für die Diversifikation der handelsökonomischen Beziehungen und für die Vertiefung der Industriekooperation“, so Mansurow in Caracas.

    Zur Sprache kommen werden auch Projekte in Energiewirtschaft, Industrie sowie bei der militärtechnischen Zusammenarbeit und dem Wohnungsbau.

    Mansurow plant auch ein Treffen mit dem venezolanischen Interimspräsidenten Nicolas Maduro, einem der Hauptkandidaten für das Amt des Staatschefs bei den bevorstehenden Wahlen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren