10:10 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Putin weiß nichts von Verwicklung ausländischer Geheimdienste in Beresowski-Tod

    Politik
    Zum Kurzlink
    TV-Fragestunde mit Putin: Der Präsident steht live Rede und Antwort (2013) (19)
    0 0 0

    Russland hat laut Präsident Wladimir Putin keine Hinweise darauf, dass hinter dem rätselhaften Tod von Ex-Oligarch Boris Beresowski im Londoner Asyl ausländische Geheimdienste stehen.

    Russland hat laut Präsident Wladimir Putin keine Hinweise darauf, dass hinter dem rätselhaften Tod von Ex-Oligarch Boris Beresowski im Londoner Asyl ausländische Geheimdienste stehen.

    „Ich weiß es nicht. Alles ist möglich“, antwortete Putin auf die Frage, ob ausländische Geheimdienste die Hände mit im Spiel gehabt haben könnten. Das könnte man ihnen schon zutrauen, fügte er an. „Aber wir haben keine solche Information.“

    Boris Beresowski, der in den 1990er-Jahren als Graue Eminenz hinter dem Kreml galt und nach dem Amtsantritt von Präsident Wladimir Putin 2000 nach Großbritannien flüchtete, war am 23. März im Badezimmer seines Hauses in Ascot in der Grafschaft Berkshire tot aufgefunden worden. Als Todesursache wurde zunächst ein Herzanfall oder aber Selbstmord vermutet.

    Die Obduktion ergab, dass Beresowski, der in Russland wegen zahlreicher Wirtschaftsverbrechen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurde und als Intimfeind von Präsident Putin galt, durch Erhängen starb. Beresowskis Ex-Frau hatte zuvor von einem Schal berichtet, der neben der Leiche auf dem Badezimmerboden lag. Medien nahmen das als Anlass für Spekulationen über eine Ermordung. Ein offizielles Gutachten über die Todesursache gibt es bislang nicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    TV-Fragestunde mit Putin: Der Präsident steht live Rede und Antwort (2013) (19)