22:00 16 November 2019
SNA Radio
    Politik

    Putin und Netanjahu erörtern Lage in Syrien

    Politik
    Zum Kurzlink
    Israel greift Objekte auf syrischem Territorium an (24)
    0 0 0
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin und Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu haben am Montag bei einem Telefongespräch die Lage in und um Syrien erörtert.

    Russlands Präsident Wladimir Putin und Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu haben am Montag bei einem Telefongespräch die Lage in und um Syrien erörtert.

    Das teilte Putins Sprecher Dmitri Peskow Journalisten mit. Details der Unterredung gab er aber nicht preis.

    In der Nacht zum Sonntag hatte Israel einige Raketenangriffe auf das syrische Territorium geflogen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters wollten die Israelis Waffen vernichten, die für die libanesische Gruppierung Hisbollah bestimmt waren. Dagegen meldete die syrische Nachrichtenagentur SANA, das Ziel eines israelischen Raketenangriffs ein Forschungszentrum bei Damaskus gewesen war.

    Das russische Außenministerium teilte am Montag mit, dass Russland alle Angaben über Luftangriffe Israels auf Syrien prüft. Moskau ist über die Zuspitzung der Lage in der Region besorgt und weist auf gewisse Anzeichen für die Vorbereitung der internationalen öffentlichen Meinung darauf hin, dass eine gewaltsame Einmischung in den innersyrischen Konflikt möglich wäre.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Israel greift Objekte auf syrischem Territorium an (24)