10:31 28 September 2016
Radio
Politik

Putin: ISAF tut nichts gegen aufblühenden Drogenanbau in Afghanistan

Politik
Zum Kurzlink
Lage in Afghanistan (854)
0800

Wladimir Putin hat die Schutztruppe ISAF in Afghanistan scharf kritisiert. Laut dem russischen Präsidenten tut das Nato-geführte internationale Truppenkontingent „so gut wie nichts“ für ein Ausmerzen der dortigen Drogenproduktion.

Wladimir Putin hat die Schutztruppe ISAF in Afghanistan scharf kritisiert. Laut dem russischen Präsidenten tut das Nato-geführte internationale Truppenkontingent „so gut wie nichts“ für ein Ausmerzen der dortigen Drogenproduktion.

Die Vorstöße Russlands für eine bessere Drogenbekämpfung lasse die ISAF völlig außer Acht, sagte Putin am Mittwoch in einer Sitzung des Sicherheitsrats in Moskau. Als Folge habe die Produktion von Rauschgift in Afghanistan gewaltig zugenommen. Immer mehr afghanische Drogen würden in andere Länder, darunter auch nach Russland, geschmuggelt. Der russische Staatschef warnte, dass sich die Situation in absehbarer Zeit weiter verschlimmern könnte.

Nach Angaben der russischen Drogenaufsicht ist die Produktion von Heroin, einer der härtesten Drogen, in Afghanistan seit dem Einmarsch der Nato-Truppen im Jahr 2001 fast auf das 40-fache gewachsen.

Themen:
Lage in Afghanistan (854)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen