03:05 24 November 2017
SNA Radio
    USA erwägen schärfere Sanktionen gegen Russland

    USA setzen Kooperation mit Russland trotz Spionage-Eklats fort

    © Sputnik/ Eduard Pesow
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Ungeachtet des jüngsten Spionage-Eklats setzen die USA die Kooperation mit Russland fort.

    Ungeachtet des jüngsten Spionage-Eklats setzen die USA die Kooperation mit Russland fort.

    Das erklärte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Jennifer Psaki, am Freitag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz in Washington. "Wir gehen nach wie vor davon aus, dass beide Länder positive Beziehungen haben, und setzen die Zusammenarbeit in den Bereichen fort, wo es keine Gegensätze gibt. Natürlich sind Fragen vorhanden, zu denen wir (USA) eine andere Position beziehen… Aber die Kooperation bei der Lösung globaler Probleme geht weiter", sagte sie.

    In dieser Woche hatte das russische Inlandsgeheimdienst FSB einen US-Spion enttarnt. Der CIA-Agent Ryan Fogle wurde zur unerwünschten Person erklärt und muss Russland bis zum 20. Mai verlassen. Nach Angaben des FSB soll der als Diplomat getarnte Agent versucht haben, einen Mitarbeiter eines russischen Geheimdienstes mit einem Jahressold von einer Million US-Dollar anzuwerben.