22:13 20 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Syrische Opposition tagt in Madrid

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 102

    Vertreter verschiedener Oppositionsbewegungen Syriens haben am Montag ein Treffen in Madrid durchgeführt, meldet die Nachrichtenagentur EFE.

    Vertreter verschiedener Oppositionsbewegungen Syriens haben am Montag ein Treffen in Madrid durchgeführt, meldet die Nachrichtenagentur EFE. 
     
    An den Debatten nahmen etwa 80 Spitzenvertreter und Mitglieder verschiedener Oppositionsbewegungen Syriens teil. Die Teilnehmer des Treffens besprachen ihre einheitliche Position, die sie auf einer bevorstehenden Syrien-Konferenz unter Teilnahme von Russland und den USA vertreten wollen.
     
    Wie Abderraman al-Hashem Debek, Sprecher des Treffens der nationalen syrischen Opposition, bekannt gab, sei es normal, dass zwischen Menschen, die „viele verschiedene Ideologien und diverse Ansichten“ vertreten, Meinungsverschiedenheiten bestehen. Die Hauptziele seien jedoch gemeinsame – es gelte, dem Blutvergießen in Syrien ein Ende zu setzen und Präsident Baschar al-Assad zu stürzen.
     
    Zudem sei es nötig, einen einheitlichen Vertreter der syrischen Opposition zu ernennen. Nach Meinung einiger Teilnehmer ist Muas al-Chatib der geeignetste Kandidat. Bis in jüngster Zeit war er Präsident der Nationalen Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte, die Spanien am 30. November 2012 als einzigen legitimen Vertreter des syrischen Volkes anerkannt hatte. Für Dienstag ist ein Treffen von Al-Chatib mit dem spanischen Außenminister José Manuel García Margallo geplant.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren