03:33 24 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Uno nennt ihre Vertreter bei Genfer Konsultationen zu Syrien

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 311

    Die Uno hat ihre Vertreter für die am 5. Juni in Genf geplanten vorläufigen Konsultationen über die Durchführung einer Konferenz zur Beilegung des Syrien-Konflikts genannt, meldet die Agentur France Presse unter Verweis auf eine Erklärung der Weltorganisation.

    Die Uno hat ihre Vertreter für die am 5. Juni in Genf geplanten vorläufigen Konsultationen über die Durchführung einer Konferenz zur Beilegung des Syrien-Konflikts genannt, meldet die Agentur France Presse unter Verweis auf eine Erklärung der Weltorganisation.

    Die UN-Vertretung in Genf teilte mit, dass der Syrien-Sonderbeauftragte der Uno und der Arabischen Liga, Lakhdar Brahimi, und der UN-Vizegeneralsekretär für politische Fragen, Jeffrey Feltman, die Weltorganisation auf der Konferenz vertreten werden.

    Das russische Außenministerium hatte zuvor offiziell mitgeteilt, dass Russland, die USA und die Uno am 5. Juni in Genf Konsultationen zu Syrien durchführen werden.Die russische Seite wird Vizeaußenminister Michail Bogdanow vertreten.

    Von der amerikanischen Seite werden Vizeaußenministerin Wendy Sherman und die Beraterin des Außenministers, Elizabeth Johnes, an der Konferenz teilnehmen.

    Die Initiative zur Durchführung einer Syrien-Konferenz, die eine Fortsetzung des Treffens vom 30. Juni 2012 in Genf werden soll, hatten der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein amerikanischer Amtskollege John Kerry Anfang Mai ergriffen.

    Länder, die die syrische Opposition unterstützen und der Gruppe der „Freunde Syriens“ angehören, hatten die Initiative unterstützt.

    Wie der syrische Außenminister Walid Muallem mittteilte, will Damaskus an der Konferenz teilnehmen.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)