03:32 24 September 2017
SNA Radio
    AKW Buschehr

    USA rechnen nicht mit Fortschritt bei Atomverhandlungen nach Präsidentenwahl im Iran

    © Sputnik/ Valeri Melnikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl im Iran (2013) (17)
    0 110

    Die USA verbinden keine großen Hoffnungen damit, dass die bevorstehende Präsidentenwahl im Iran die Atomverhandlungen mit Teheran voranbringen wird.

    Die USA verbinden keine großen Hoffnungen damit, dass die bevorstehende Präsidentenwahl im Iran die Atomverhandlungen mit Teheran voranbringen wird.

    Das erklärte US-Außenminister John Kerry am Freitag nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters. Die Situation um das iranische Atomdossier werde mit jedem Monat immer gefährlicher. "Der Iran darf nicht in den Besitz von Atomwaffen gelangen", forderte Kerry.

    Die Präsidentenwahl im Iran ist zum 14. Juni dieses Jahres angesetzt. Vor einer Woche hatte das iranische Außenministerium eine Liste von acht zugelassenen Kandidaten veröffentlicht. Unter ihnen sind zwei Reformpolitiker, fünf Konservative und ein unabhängiger Bewerber.

    Themen:
    Präsidentenwahl im Iran (2013) (17)