03:26 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik

    Washington rät US-Bürgern von Teilnahme an Protesten in Türkei ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    Proteste in der Türkei (17)
    11
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium hat am Dienstag die amerikanischen Bürger, die sich in der Türkei aufhalten, gebeten, nicht an Demonstrationen teilzunehmen und die Situation im Land aufmerksam zu verfolgen.

    Das US-Außenministerium hat am Dienstag die amerikanischen Bürger, die sich in der Türkei aufhalten, gebeten, nicht an Demonstrationen teilzunehmen und die Situation im Land aufmerksam zu verfolgen.

    „Die US-Bürger, die eine Reise machen oder in der Türkei leben, müssen die Möglichkeit von Gewalt ernst nehmen. Wir rufen die US-Bürger inständig auf, Demonstrationen und große Menschenansammlungen zu meiden. Sogar Demonstrationen, die friedliche Zwecke verfolgen, können zu einer Konfrontation führen und in Gewalt ausarten“, so das US-Außenministerium.

    In den letzten Tagen wurden während der Anti-Regierungs-Demonstrationen in der Türkei mindestens zwei Menschen getötet und hunderte bei Zusammenstößen mit der Polizei verletzt.

    Überfälle auf US-Bürger in der Türkei waren nicht zu verzeichnen, aber einige US-Amerikaner wurden von der türkischen Polizei festgenommen.

    Themen:
    Proteste in der Türkei (17)

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Putin nennt Grund für Verschlechterung der Beziehungen zu Ukraine