20:10 23 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Brasiliens Präsidentin gibt grünes Licht für politisches Referendum

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 410

    Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff hat sich angesichts der tagelangen Massenproteste gegen die Politik der Behörden bereit erklärt, ein Referendum durchzuführen, um eine tiefgreifende politische Reform im Land umsetzen zu können.

    Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff hat sich angesichts der tagelangen Massenproteste gegen die Politik der Behörden bereit erklärt, ein Referendum durchzuführen, um eine tiefgreifende politische Reform im Land umsetzen zu können.

    „Ich möchte jetzt die Erörterung der Frage einer Volksabstimmung  vorschlagen, die den speziellen konstituierenden Prozess zur Umsetzung einer politischen Reform ermöglichen soll“, zitierten lateinamerikanische Medien Rousseffs Worte bei ihrem Treffen mit Gouverneuren und  Bürgermeistern am Montag. Die Teilnehmer des Treffens äußerten sich über Maßnahmen zur Entwicklung des Landes, die den Forderungen der Protestierenden entsprechen würden. 

    Der Anlass für die massiven Proteste in Brasilien war die Anhebung der Fahrpreise im öffentlichen Nahverkehr um 20 Centavo. (100 Centavos entsprechen einem US-Dollar.) Die Brasilianer sind vor dem Hintergrund der kostspieligen Vorbereitungen auf die Fußball-WM 2014 auch mit der Politik der Regierung, insbesondere der unzureichenden Finanzierung des Bildungswesens und der Gesundheitswesens, unzufrieden. 

    Wie eine Umfrage des brasilianischen Magazins „Epoca“ ergab, werden die Forderungen der Protestierenden von insgesamt 75 Prozent der Bürger dieses südamerikanischen Landes unterstützt. 

    Rousseff gab bekannt, die Regierung wolle 25 Milliarden US-Dollar in den öffentlichen Nahverkehr investieren und die Kraftstoffsteuern bei einigen öffentlichen Verkehrsmitteln senken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren