18:38 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Syrien: Regimegegner bieten Waffenruhe für die Dauer des heiligen Monats Ramadan an

    Politik
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 0 12

    Der am Samstag gewählte neue Chef der Nationalen Koalition der Oppositions- und Revolutionskräfte Syriens, Ahmad Jarba, hat den Regierungskräften angeboten, eine Waffenruhe in der von der Regierungsarmee eingekesselten Stadt Homs für die Zeit des heiligen Monats Ramadan zu erklären.

    Der am Samstag gewählte neue Chef der Nationalen Koalition der Oppositions- und Revolutionskräfte Syriens, Ahmad Jarba, hat den Regierungskräften angeboten, eine Waffenruhe in der von der Regierungsarmee eingekesselten Stadt Homs für die Zeit des heiligen Monats Ramadan zu erklären. 

    Die Erklärung von Jarba wird von Reuters zitiert.      

    Nach ihrem Erfolg in Al-Kusair unternimmt die Regierungsarmee eine Operation zur Neutralisierung der Regimegegner in den Städten Aleppo und Homs. 

    In Homs wurden die Stadtviertel eingekesselt, in denen sich die bewaffnete Opposition verschanzt hat. Der Chef des bewaffneten Flügels der syrischen Opposition, Salim Idris, rief alle Regimegegner auf, sich nach Homs zu begeben, wo nach seiner Ansicht die entscheidende Schlacht stattfinde. 

    Homs ist die drittgrößte Stadt Syriens und ein wichtiger Verkehrsknoten, der mehrere syrische Provinzen verbindet.

    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren