08:41 21 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Wegen Waffenfund: Behörden schließen Zentralbüro der Moslembrüder in Kairo

    Politik
    Zum Kurzlink
    Massentumulte in Ägypten (193)
    0 411

    Die Generalstaatsanwaltschaft Ägyptens hat das Zentralbüro der Bewegung der Moslembrüder in Kairo geschlossen, nachdem im Ergebnis einer Hausdurchsuchung dort Waffen sichergestellt worden waren. Das teilte der Fernsehsender Sky News Arabia am Montag unter Berufung auf inoffizielle Informationen aus Sicherheitskreisen mit.

    Die Generalstaatsanwaltschaft Ägyptens hat das Zentralbüro der Bewegung der Moslembrüder in Kairo geschlossen, nachdem im Ergebnis einer Hausdurchsuchung dort Waffen sichergestellt worden waren. Das teilte der Fernsehsender Sky News Arabia am Montag unter Berufung auf inoffizielle Informationen aus Sicherheitskreisen mit. 

    Laut einem früheren Bericht hatte eine Gruppe von bewaffneten Personen am Montag früh den Sitz der Republikanischen Garde in Kairo gestürmt. Die Attacke wurde von den Militärs zurückgeschlagen. Nach bestätigten Informationen sind dabei 42 Menschen getötet worden. Mediziner sprechen von etwa 70 Toten und 1000 Verletzten.

    Rund 200 Teilnehmer des Krawalls sind festgenommen worden. Laut Augenzeugenberichten halten sich Angreifer in nahegelegenen Moscheen und Wohnhäusern verborgen.

    Wie die Militärs früher mitgeteilt hatten, hatte eine bewaffnete Gruppe ein Militärobjekt in der Salah Salem Straße angegriffen, wo nach Informationen der Moslembrüder Ex-Präsident Mohammed Mursi gefangen gehalten wird. Dabei seien ein Offizier getötet und rund 40 Militärs verletzt worden. Laut dem ägyptischen Innenministerium sind bei dem Zusammenstoß zwei Mitarbeiter des Ministeriums getötet worden.  

    Die Gruppierung der Moslembrüder, deren Aktivisten höchstwahrscheinlich bei dem Zwischenfall die Hand im Spiel hatten, riefen ihre Anhänger zu einer „Intifada“ (Aufstand) gegen diejenigen auf, die „die Revolution gestohlen haben“. 

    Ägypten steckt derzeit in einer äußerst schweren politischen Krise, die in Straßenschlachten in verschiedenen Städten des Landes zum Ausdruck kommt. In der vorigen Woche hat das Militär den islamistisch orientierten Präsidenten Mohammed Mursi seines Amtes enthoben. Der Vorsitzende des Verfassungsgerichtes, Adli Mansur, wurde zum amtierenden Staatschef ernannt. 

    Themen:
    Massentumulte in Ägypten (193)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren