12:15 23 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Botschaft von Nicaragua bestätigt Erhalt von Snowdens Asylantrag

    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Abhörskandal (486)
    0 17212

    Die Botschaft von Nicaragua in Moskau hat vom Ex-Geheimdienstler Edward Snowden, der nach seinen Enthüllungen auf der Flucht vor der US-Justiz ist, einen offiziellen Asylantrag erhalten, wie eine Pressesprecherin der Botschaft des zentralamerikanischen Staates am Montag RIA Novosti mitteilte.

    Die Botschaft von Nicaragua in Moskau hat vom Ex-Geheimdienstler Edward Snowden, der nach seinen Enthüllungen auf der Flucht vor der US-Justiz ist, einen offiziellen Asylantrag erhalten, wie eine Pressesprecherin der Botschaft des zentralamerikanischen Staates am Montag RIA Novosti mitteilte.

    Zuvor hatte bereits der Staatschef Nicaraguas, Daniel Ortega, die Bereitschaft seines Landes erklärt, dem 30-jährigen Enthüller politisches Asyl zu gewähren, „wenn die Umstände dies erlauben“.

    Snowden hatte Anfang Juni vertrauliche Informationen zu den Spähprogrammen der US-Geheimdienste preisgegeben. Die USA fahnden nach ihm wegen Geheimnisverrats und fordern seine Auslieferung. Der  Enthüller versteckte sich zunächst in Hongkong und kam am 23. Juni nach Moskau. Der 30-Jährige hält sich vermutlich immer noch in der Transitzone des Moskauer Flughafens Scheremetjewo auf und hat nach russischen Angaben die Grenze des Landes nicht überquert. Laut Wikileaks-Informationen hat Snowden insgesamt 27 Länder um politisches Asyl ersucht.

    Themen:
    US-Abhörskandal (486)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren