23:37 17 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Nach Morales’ Zwangsstopp: Bolivien richtet Anfrage an vier EU-Staaten

    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Abhörskandal (486)
    0 2 0 0

    Nach der Zwangslandung des Flugzeugs von Evo Morales in Europa hat Bolivien von Frankreich, Spanien, Portugal und Italien gefordert, die Quelle der Desinformation über einen Aufenthalt des Geheimdienstenthüllers Edward Snowden an Bord der Präsidentenmaschine offenzulegen.

    Nach der Zwangslandung des Flugzeugs von Evo Morales in Europa hat Bolivien von Frankreich, Spanien, Portugal und Italien gefordert, die Quelle der Desinformation über einen Aufenthalt des Geheimdienstenthüllers Edward Snowden an Bord der Präsidentenmaschine offenzulegen.

    Das Außenministerium habe die Botschafter dieser Staaten einbestellt und Erläuterungen gefordert, teilte die bolivianische Telekommunikationsministerin Amanda Davila nach Angaben der Agentur Reuters mit.

    Morales hatte am Dienstag vergangener Woche auf dem Rückweg von Moskau nach La Paz ungeplant in Wien zwischenlanden müssen, nachdem mehrere EU-Staaten der Maschine die Überflugrechte verweigert hatten – aus dem Verdacht, dass sich an Bord der flüchtige CIA-Mitarbeiter Edward Snowden befindet. Morales durfte nach 13 Stunden die Reise fortsetzen, nachdem klar wurde, dass Snowden nicht mitfliegt.

    Medien spekulierten, dass Morales’ Jet in Wien durchsucht worden sei. Der bolivianische Verteidigungsminister Ruben Saavedra wies diese Information als falsch zurück.

    Themen:
    US-Abhörskandal (486)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren