SNA Radio
    Politik

    Pakistan will mit Indien an den Verhandlungstisch

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 21
    Abonnieren

    Pakistan und Indien müssen sich laut dem pakistanischen Premierminister Nawaz Sharif an den Verhandlungstisch setzen und gemeinsam in einer freundschaftlichen und friedlichen Atmosphäre alle Problemfragen lösen, meldet am Dienstag die Associated Press Pakistan (APP).

    Pakistan und Indien müssen sich laut dem pakistanischen Premierminister Nawaz Sharif an den Verhandlungstisch setzen und gemeinsam in einer freundschaftlichen und friedlichen Atmosphäre  alle Problemfragen lösen, meldet am Dienstag die Associated Press Pakistan (APP).

    Diese Erklärung gab der Premier in seiner Stellungnahme zur Zuspitzung der Beziehungen mit Indien wegen bewaffneter Zwischenfälle an der Grenze im Kaschmir ab. „Wir müssen gute Freunde werden und einander die Hände schütteln. Wir müssen uns mit offenen Herzen an den Verhandlungstisch setzen“, so der Premier.

    Sharif wies darauf hin, dass das Volk Pakistans das indische Volk sehr liebe. Heute, 65 Jahre nach der Erlangung der Unabhängigkeit durch die beiden Länder, müssen sie die Beziehungen verbessern, hieß es. Im Frühjahr hatte Sharif in einem Interview mit der indischen Zeitschrift „Caravan“ gesagt, dass sich Pakistan und Indien an den Verhandlungstisch setzen sollen und die Widersprüche genauso beseitigen, wie die USA und die Sowjetunion ihre Widersprüche beseitigt hatten.

    Am vorigen Dienstag hatten nach Angaben der indischen Seite pakistanische Militärs und Extremisten, die sie unterstützen, fünf Soldaten getötet.

    Islamabad wies diese Anschuldigungen kategorisch zurück und betonte, dass zwei pakistanische Soldaten bei einem indischen Beschuss schwer verletzt worden seien. In den darauf folgenden Tagen gaben die beiden Kernwaffenmächte abwechselnd einen „nicht provozierten Beschuss“ durch die Gegenseite bekannt.

    Die neue Zuspitzung der Situation in Kaschmir könnte die Versuche unterminieren, die Beziehungen zwischen Pakistan und Indien zu normalisieren.

    Viele indische Experten verweisen darauf, dass das Militär und die Geheimdienste in Pakistan den Charakter der Beziehungen mit Indien bestimmen, wie die Absichten Sharifs auch immer sein mögen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Protektive Corona-Antikörper nachgewiesen: Russische Forscher erzielen Durchbruch
    Corona-Bußgeld: Familie in Baden-Württemberg muss 1000 Euro für Spaziergang zahlen
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?