05:16 16 Juli 2018
SNA Radio
    Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR, Sergei Naryschkin

    Duma-Chef: London schloss sich Russlands Haltung zu Syrien an

    © RIA Novosti . Vladimir Rodionov © Sputnik / Ilja Pitalew
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eingreifen in Syrien bahnt sich an (301)
    0 21

    Der Vorsitzende der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), Sergej Naryschkin, hat Genugtuung über die Entscheidung des britischen Parlaments zum Ausdruck gebracht, das die feste Position Russlands zur Syrien-Frage unterstützt habe.

    Der Vorsitzende der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), Sergej Naryschkin, hat Genugtuung über die Entscheidung des britischen Parlaments zum Ausdruck gebracht, das die feste Position Russlands zur Syrien-Frage unterstützt habe.

    Das Parlament habe der britischen Regierung nicht erlaubt, sich an der von den USA geplanten Militäroperation in Syrien zu beteiligen, sagte Naryschkin bei einem Treffen mit Andrew Marrison, dem für die internationale Sicherheitsstrategie zuständigen Vizeverteidigungsminister des Vereinigten Königreichs. 

    Der Staatsduma-Chef lobte auch den Ausbau der interparlamentarischen Beziehungen zwischen Russland und Großbritannien. 

    Er hoffe, dass das bevorstehende Jahr 2014, das zum Russland-Jahr in Großbritannien und zum Großbritannien-Jahr in Russland erklärt wurde, einen Beitrag zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern leisten werde, so Naryschkin.  

    Marrison seinerseits betonte, dass nach der Entscheidung zu Syrien nun das Wichtigste sei, die weitere Entwicklung zu kontrollieren, sodass es zu einer Lösung komme, die für alle Seiten – für die Region, für Syrien, für den Rest der Welt und für die Liquidierung der chemischen Waffen – von Vorteil wäre.

    Themen:
    Eingreifen in Syrien bahnt sich an (301)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren